Biodynamics



Die  Biodynamische Sicht der Osteopathie ('Biodynamic View of Osteopathy in the Cranial Field' ) wurde von Dr. James S. Jealous D.O. entwickelt. www.jamesjealous.com
Er sagt selbst, dass die Entwicklung des Biodynamics – Programms aus einer tiefen Liebe und tiefem Respekt für die Seele der Osteopathie kam.
 
In der Biodynamischen Sicht der Osteopathie erkennen wir die embryologischen Kräfte, die Wachstums- und Entwicklungskräfte,  als therapeutische und lebenserhaltende Kräfte.
Durch die Arbeit mit diesen Kräften/Dynamiken ist es dem Osteopathen möglich mit der Reorganisation des Körpers in Kontakt zu treten.
 
Das Ziel dieses Programms ist die Beobachtung der Naturgesetze bei ihrer ständigen Arbeit im Körper.
 
Mit Respekt, Geduld und Demut
kann der Behandler die Tide bei ihrer Arbeit beobachten, eine Kraft welche vom Breath of Life (BoL – Atem des Lebens) geschaffen wird.
Diese Tide ist die Primärquelle für Diagnose und Behandlung.
 
Das Biodynamische Kursprogramm umfasst 9 Phasen.
Die Phasenkurse sollen in numerischer Reihenfolge besucht werden, da sie aufeinander aufbauen.
Zwischen den Phasenkursen sollten mehrere Monate liegen, Zeit zum Entfalten und integrieren des Erlernten in die tägliche Praxis.
Bewährt hat sich ein jährlicher Abstand.

Das Biodynamik Programm



Das Biodynamik Programm ist fest verwurzelt in den primären osteopathischen Prinzipien 
von Ganzheit und Gesundheit als Schlüsselressource unserer Patienten für die Aufrechterhaltung von Gesundheit und Wohlbefinden:

Ein Neun-Stufen-Pfad zur osteopathischen und persönlichen Entwicklung, 
besteht unter anderem aus folgenden Themen:

Phase I – 
Gibt eine Einführung in das biodynamische Modell. Eine Überprüfung der Behandlungsansätze und der Sprache in der Osteopathie, Modelle für eine ausgeglichene Spannung (B.M.T.), das Konzept der Neutralität als Ausgangspunkt für die lokale und globale Behandlung und eine Einführung in das Konzept einer ausgeglichenen Flüssigkeitsspannung (B.F.T.). 

Phase II – 
Eine eingehende Untersuchung der Fluiddynamik bei 2-3 CPM. 
Verschiedene Rythmen und deren Schwankungen, 
CV4-EV4-Ansätze und das Automatic Shifting 

Phase III – 
Die Durale Entwicklung bis zum Erwachsenen hin und die Bedeutung des Ventrikelsystems in der Praxis, sowie Membranöse Läsionen. 
Der anteriore Duragürtel und seine klinische Bedeutung. 
Untersuchung der Fluiddynamik im Bereich der "langen Tide". 

Phase IV – 
Centrale Stille, die Mittellinie als therapeutische Kraftquelle. Die wechselseitige Spannung der Potenz. "Zündung" und der erste Atemzug. 

Phase V - 
Die embryologische Entwicklung von Kopf und Hals. Beurteilung und Behandlung von Gesicht und Schädel als embryologische „Segmente“. 

Phase VI – 
Die embryologischen Entwicklungsfulkren werden weiter erforscht. 
Die Stille und unser Beobachter. Die Behandlung der Extremitäten mit den „Powerpoints“ von Dr. Sutherland. 

Phase VII – 
Finden der Gesundheit. 
Das Gefühl für die physische Präsenz und Substanz der perfekten Form. 

Phase VIII – 
Die Leere, Liebe und Heilung, Ganzheit als lebendige Realität.

Phase IX - 
Dieser Kurs befasst sich mit Präzision und Entscheidungsfindung bei schwerem ZNS-Trauma. Er untersucht auch die Anwendung von Prinzipien anstelle einer spezifischen Methode. Dieser Kurs setzt voraus, dass die Teilnehmer die Phasen I-VIII abgeschlossen haben und seit mindestens 10 Jahren in der Praxis tätig sind.

Phase X - 
Phase X ist für kleine Gruppen...sie ist sehr interaktiv. Unser Ziel ist es, Ihr Sprachverständnis zu bestätigen und in der Lage zu sein, die von Ihnen empfundenen Bewegungen in einer gemeinsamen Sprache zu beschreiben..... und aus dem Unwissen heraus zu arbeiten...

Das Programm befindet sich weiter in der Entwicklung, 
und der Inhalt wird laufend angepasst.

 


Alte Schule

Boitzer Straße 1  •  21368 Boitze
ImpressumDatenschutz











































Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.

   
 Datenschutzerklärung